Heinen & Hopman employee
close
Would you like to visit our site in English?
Remember my choice
GoStay on this site
Möchten Sie unsere Website in Deutsch zu besuchen?
Erinnere dich an meine Wahl
GoBleiben Sie auf dieser Seite
당신은 한국어로 우리의 사이트를 방문 하시겠습니까?
선택 기억하기
가기Stay on this site
Doriți să vizitați site-ul nostru în limba română?
Amintiți-vă alegerea mea
MergeStay on this site
Valerie
Outside35°cHumidity80%
22oInside
Provided byHeinen & Hopman
Our mission is to ensure you the perfect climate indoors, regardless of the weather outside.

HVAC für Superyacht Valerie

Dieses 85 Meter lange Meisterwerk befindet sich im Privatbesitz und bietet Raum für bis 12 Gäste in sechs Gästezimmern. Sie beinhaltet verschiedene Luxusräumlichkeiten, wie eine Lounge/Bar, Saloon, Essbereich, Fitnessraum und eine Wellness-Center. Die Crew ist in 12 Kabinen untergebracht und hat ebenso Zugang zu einem Entspannungsraum und einer Crew TV Lounge. Valerie wurde bei Lürssen-Rendburg Shipyard in Deutschland gebaut und in 2011 geliefert.

my-valerie.jpg

Lieferumfang

Heinen & Hopman war für Entwicklung, Installation und Inbetriebnahme des kompletten Heiz-, Belüftungs- und Klimaanlagen Systems (HVAC) an Bord der Valerie zuständig, einschließlich einer Kälteanlage und der Belüftung des Maschinenraums.

Eine unserer größten Herausforderungen bei diesem Projekt war es, ein Belüftungssystem zu entwickeln, das möglichst geräuschlos ist und dabei trotzdem eine angemessenen Temperatur in den Unterbringungen aufrechterhält. Das alles musste erreicht werden mit nur einem begrenzten Platzangebot für die Lüftungs- und die Hauptausstattung.

Klimatisierung

Jedes belegte Zimmer wird mit 50% Frischluft und 50% Umluft versorgt, wodurch ein ausreichender Frischluftaustausch gewährleistet wird. 

Das Klimatisierungs-System ist in zwei Arten von Sub-Systemen eingeteilt, nämlich:

  • Einzügiges, Variable Air Volume (VAV), niedrig zu medium Geschwindigkeitsverteilungs-System: individuelle Zuführung und Steuerung mit VAV Kontrolle, elektrische Wiedererwärmung und individuelle Kontrolle der Raumtemperatur. Dieses System wurde für die Unterkünfte der Inhaber, sowie der Gäste installiert, einschließlich der öffentlichen Räumlichkeiten wie Lounge/Bar, Saloon und Speiseraum.
  • Einzügiges, constant air volume, niedrig zu medium Geschwindigkeitsverteilungs-System: individuelle Zufuhr und Steuerung mit elektrischer Wiedererwärmung und Kontrolle der Raumtemperatur.

Dieses System ist für die Bereiche der Crew installiert: Kabinen, Crew Lounge, Vorratskammern, Bereich des Kapitäns, Büro, Steuerhaus, etc.

Aufgrund der zwei notwendigen unterschiedlichen Systeme und dem verfügbaren Platz für Klimaschränke haben wir ein AC-System entwickelt, das aus sieben Klimatisierungs-Sub-Systemen besteht: vier für die Bereiche der Crew und drei für die Unterkünfte der Inhaber und Gäste.

Diese Flexibilität gibt den Kunden maximale Kontrolle und Flexibilität was den Service und die Instandhaltung betrifft. Zudem ist es möglich, jedes einzelne AC-System auf einem Energiesparmodus laufen zu lassen, wenn bestimmte Bereiche nicht besetzt sind.

Die mechanischen Absaugventilatoren des AC-Systems funktionieren in Verbindung mit den Klimaschränken und wurden entwickelt, um einen positiven Druck im Inneren des Schiffs aufrecht zu erhalten, und zu verhindern, dass salzige Luft von außen eindringt und den Innenraum beschädigt.

Alle Räumlichkeiten, die nicht von Klimageräten bedient werden, wurden mit einem angemessenen mechanischen Belüftungssystem ausgestattet. Wann immer notwendig oder vom Kunden gefordert, sind in diesen Kaltwasser-Gebläsevektoren integriert. 

Gebläseanlagen

Die Gebläseanlagen sind kaltwassergekühlt und elektrisch erwärmt. Sie wurden mit einem Kältblock, elektrischen Erwärmern, Ventilatoren, und Dreiwegeventilen geliefert. Die Gebläseanlagen werden mit Kaltwasser durch die Kaltwasseranlage gekühlt. Jede Gebläseanlage ist mit einer Frequenzsteuerung ausgestattet, welche über ein Steuerpult die Raumtemperatur sowie die Geschwindigkeit der Ventilatoren regelt. 

Kältemaschine

Valerie hat zwei komplett unabhängige Kältemaschinen (CWU) zur Kaltwasserproduktion, welche eine Kühlkapazität von 150% sicherstellen. Die Redundanz von 50% wurde auf Grundlage der Gesamtkapazität für Unterkünfte und Gebläseanlagen errechnet. Jede Anlage hat zwei halb-hermetische Schraubenkompressoren sowie zwei Seewasser-Kühl-Kondensatoren (Rohrbündelapparat), einschließlich zwei Plattenwärmetauschern. Die Kompressoren sind montiert und ihre Geschwindigkeit wird von Frequenz-Antreiber kontrolliert, je nach erforderlicher Kältezufuhr.

Unter sommerlichen Bedingungen ist die Kaltwasseranlage in Betrieb und die Kaltwasserpumpen versorgen die Klimageräte und Gebläseanlagen mit Wasser von 6°C .

Belüftung des Maschinenraums

Der Maschinenraum ist mit zwei Ventilatoren sowie zwei Absaugventilatoren ausgestattet, welche auf jeder Seite des Raums angebracht sind. Die Kapazität der Ventilatoren ist ausreichend, um die Kombüse und den Maschinenraum mit Luft zu versorgen. Die Axialgebläse-Ventilatoren werden von Frequenzumrichtern zur Geschwindigkeitskontrolle angetrieben. Ein Drucksensor ist angebracht, um einen leichten Überdruck im Maschinenraum aufrecht zu erhalten. Der Druck wird von einer PLC-Steuerung kontrolliert.

Sobald die Hauptmaschinen in Gang gesetzt werden, schaltet das System automatisch auf Auto Mode. Die Geschwindigkeit der Absaugventilatoren werden automatisch angepasst, sobald die Temperatur sich erhöht, und mit einem Sensor, der im Maschinenraum angebracht ist, gemessen. Die Geschwindigkeit der Zuluftventilatoren wird mit einem Drucksensor kontrolliert. 

Sobald die Maschinen ein größeres Volumen an Luft benötigen und der Strom der Absaugventilatoren die Temperatur erhöht, erhöht sich die Geschwindigkeit der Zuluftventilatoren, um der zusätzlichen Luftzufuhr gerecht zu werden. Dadurch wird der korrekte Druck im Maschinenraum erhalten. 

Zusätzlich sind auf jeder Seite des Maschinenraums zwei Belüftungsanlagen installiert. Läuft das Schiff im Hafen ein, bleibt der Maschinenraum somit kühl, ohne dass die Ventilatoren betrieben werden müssen, was in einem reduziertem Geräuschpegel resultiert. 

Bereitstellung von Kühlsystemen

Valerie ist mit zwei Kälteanlagen ausgestattet, die als eine Einheit montiert sind und drei Kälteräume versorgen (Kühlraum, Gefrierraum und Mülllager). Eine Anlage hat eine Kapazität von 100%, die andere fungiert als Stand-By.

Jede Kälteanlage hat seine eigenen Kältemittelleitungen und Verdampfer, sodass die beiden Systeme komplett unabhängig voneinander funktionieren. Dies gibt dem Kunden maximale Flexibilität was den Service, die Instandhaltung und Reparaturen betrifft.

Ein weiterer Vorteil ist, dass beide Systeme zur selben Zeit betrieben werden können, für den Fall, dass die Kühlkammern überfüllt sind und eine schnelle Abkühlung in kurzer Zeit benötigen.

Steuer- und Überwachungssystem 

Jedes AC-System ist mit einem Steuerpult mit Display ausgestattet. Dadurch hat der Kunden Kontrolle über jeden Ventilator, jede Belüftungsanlage, jede Zuluftanlage und kann zudem Temperatur, Druck, Luftfeuchtigkeit, etc. überwachen.

All die notwendige Ausstattung für die korrekte Funktion des Systems kann von den Pulten des Schaltschranks aus kontrolliert und reguliert werden. Die PLC innerhalb der Schaltschränke ist mit einem Ethernet-basierten Netzwerk verbunden. In das ECR wurde ein PC installiert und mit dem Netzwerk verbunden, wodurch das gesamte HVAC System vom PC aus kontrolliert und überwacht werden kann.

Das Überwachungssystem überwacht die Hauptdaten des HVAC Systems, wie alle AHU Daten, sowie den Status der Ventile, Erwärmer, Temperaturen, Alarme, etc. Sollte das vom Kunden erwünscht sein, kann Heinen & Hopman seine Hilfe per Fernservice anbieten. Mit diesem Fernservice können wir uns in das Kontroll- und Überwachungssystem von Valerie einloggen, wo immer sich das Schiff befindet.

Das HVAC Kontrollsystem kann ebenso mit anderen Kontrollsystemen verbunden werden, wie etwa dem zentralen Schiffüberwachungssystem und/oder Unterhaltungssystemen.

valerie-hvac-products.png

Read more

Filiale
H&H Headquarters
Werft
Lürssen
IMO no.
1010624
Name Schiff
Valerie
Lieferung im Jahr
2011
Lieferung im Land
Deutschland
Schiff Typ
Motor Yacht
Länge
85.10 m

Zertifizierung

heinen-hopman-manifest-approved.jpgiso9000.jpgrrr-website.pngrmrs-website.pngbureau_veritas-website.png
Stay updated

Subscribe to our newsletter

Close
Kontakt

Alle Felder sind erforderlich.