Heinen & Hopman employee
close
Would you like to visit our site in English?
Remember my choice
GoStay on this site
Möchten Sie unsere Website in Deutsch zu besuchen?
Erinnere dich an meine Wahl
GoBleiben Sie auf dieser Seite
당신은 한국어로 우리의 사이트를 방문 하시겠습니까?
선택 기억하기
가기Stay on this site
Doriți să vizitați site-ul nostru în limba română?
Amintiți-vă alegerea mea
MergeStay on this site

schiff kühlsysteme

Kühlungssystem

Schiff Kühlungssysteme spielen eine wichtige Rolle an Bord von Schiffen, die gekühlte Fracht und Verpflegung für die Crew transportieren. Kühlung beugt der Beschädigung der Fracht oder dem Verfall von verderblichen Nahrungsmitteln sowie dem Wachstum von Mikroorganismen, Oxidation, Fermentation und Austrocknung der Fracht vor. Die Temperatur der mitunter empfindlichen Fracht wir durch das Kühlpult des Schiffes kontrolliert. Da der Hauptzweck von Schiffen, die gekühlte Ware transportieren darin besteht, die Facht in gutem und einwandfreiem Zustand von A nach B zu bringen, ist es von besonderer Bedeutung, dass das Kühlsystem zu jeder Zeit perfekt funktioniert.

Wie funktioniert ein Schiff Kühlsystem?

Ein Kühlsystem muss die Hitze aus geschlossenen Bereichen abführen. Dies wird durch einen Kühlkreislauf erreicht, der aus fünf Komponenten besteht:

  • Das Kältemittel;
  • Der Kompressor;
  • Der Kondensator;
  • Der Verdampfer;
  • Das Expansionsventil

Das Kühlmittel setzt ein, nachdem das Gas im Kompressor verdichtet wird, was die Temperatur drastisch erhöht. Im Anschluss kühlt die Verflüssigungsanlage das heiße Kältemittel und dadurch verflüssigt sich das Kältemittel. Als nächstes kocht der Verdampfer das Kältemittel wieder zu einem Gas, bei sehr niedriger Temperatur. Die Änderung von Flüssigkeit zu Gas absorbiert die Hitze vom Verdampfer, wodurch auch die Hitze der nicht isolierten Kühlbox entweicht und somit die Temperatur sinkt. Somit wird das Kältemittel wieder dem Kompressor zugeführt und der Kühlkreislauf beginnt von vorne.

Der Einfluss der neuen europäischen F-Gas Regulierung auf Ihr Schiff Kühlsystem

Viele Kühlsysteme verwenden R22 als Kältemittel. R22 ist eines der Ozonabbau HFCs, das in den neuen Systemen von 2004 nicht mehr eingesetzt wird. Ab 2015 ist die Auffüllung mit HFCs gänzlich untersagt. Das heißt, dass, solange das System funktioniert, es nichts gibt, worüber Sie sich Sorgen machen müssten. Im Falle eines Ausfalls kommt es auf den Typ des Kältemittels an. Um dieses Problem zu umgehen, haben wir nach Alternativen zu R22 gesucht. Wir sind zu der Schlussfolgerung gelangt, dass der beste Ersatz Propane (R290) ist. Propane hat eine ähnliches thermodynamisches Verhalten wie R22 und ist ein natürliches Kältemittel. Mit R290 als Kältemittel, wird der Umwelteinfluss reduziert, da R290 kein ODP (Ozonabbbau Potential) ein sehr niedriges GWP (Globales Erwärmungs-Potential) und eine ähnliche Energieeffizienz wie R22 aufweist. Propane ist jedoch ein entflammbares Kältemittel und sollte daher mit Vorsicht eingesetzt werden. Die wichtigste Vorsichtsmaßnahme ist es, im Falle einer undichten Stelle, sicherzugehen, dass das Kältemittel nicht entzündet wird. Daher besteht die Lösung von Heinen & Hopman darin, das Kühlsystem in einem Gehäuse unterzubringen, so dass, sollte es zu einer undichten Stelle kommen, die möglich explosive Atmosphäre sich innerhalb des Gehäuses befindet. Durch die Verwendung einen ATEX Gebläses kann das Gehäuse belüftet werden, so dass das Gas-Luft-Gemisch in den Außenbereich des Gehäuses entlassen werden kann. Für weitere Informationen zu dem Propan Kühler, lesen Sie bitte die PDFR22 - Propane Chiller.pdf (2980kB)

Sprechen Sie uns für weitere Informationen zu Schiff Kühlsystemen gerne an. Unsere geschulten Mitarbeiter helfen Ihnen gerne aus.

Kontaktieren Sie uns

Zertifizierung

Stay updated

Subscribe to our newsletter

Close
Kontakt

Alle Felder sind erforderlich.